Dirk Friedriszik

Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 19

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Sozialverbandes (SoVD) im Kreisverband in Ludwigslust zu einem Gesprächsaustausch. Eingeladen waren ebenfalls vom Kreisverband der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik und Herr Reinhard Hinz, die Franz Kusy, der Kreisverbandsvorsitzende, sehr herzlich begrüßte. Er berichtete den Mitgliedern und Gästen von der Arbeit des Kreisverbandes. Dieser beschäftigt sich mit dem Anspruch von Leistungen aus dem sozialen Sicherungssystem. Dabei fällt immer wieder auf, daß die Menschen nicht wissen, in welcher Lebenslage sie welche Leistungen erhalten und wo sie diese bekommen können. MdL Friedriszik äußerte sich sehr lobenswert über die Arbeit des Sozialverbandes:" Ich bin beeindruckt von dem Engagement der Verbandsmitglieder. Die hier gemachten Erfahrungen sind so wichtig für uns Landespoiitiker, sie bilden eine der Grundlagen für unsere Arbeit im Landtag und in unserer Gesetzgebung." Neben umfassenden und persönlichen Sozialberatungen und Informationen in den Kreisverbänden gehören auch die Vertretung bei Sozialgerichten, aber auch die Freizeitangebote wie Workshops, Ausflüge, Gesprächsgruppen und die Ausübung eines Ehrenamtes im SoVD dazu. 

Publiziert in Nachrichten

Kürzlich besuchten die Bewohner des Betreuten Wohnens des ASB und ihre Begleiter auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dirk Friedriszik (SPD) den Landtag Mecklenburg-Vorpommern im Schweriner Schloss. Neugierig nahmen die Gäste nach der Einführung durch den Besucherdienst auf der Beuchertribüne im neuen Sitzungssaal des Landtages Platz und konnten das Geschehen während der Anhörung des Bildungsausschusses zur anstehenden Novellierung des Landeshochschulgesetzes verfolgen. Auch für die reifere Generation waren die Informationen der Vertreter der Hochschulen sehr interessant und gerne hätte man der Anhörung noch weiter beigewohnt. Aber man war auch sehr gespannt auf die Gesprächsrunde mit MdL Friedriszik im Sitzungsraum der SPD-Landtagsfraktion. In einer sehr angeregten und ehrlichen Gesprächsatmosphäre tauschte man sich zu aktuell-politischen Themen, die die Landes- aber auch Kommunalpolitik betrafen, aus. Die Gesprächsthemen reichten von Klimapolitik bis hin zu einem seniorengerechten Verkehrswegekonzept. MdL Friedriszik betonte ausdrücklich, wie wichtig für ihn und die anderen Abgeordneten der Fraktion die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sind, sie bilden die Grundlage für Schwerpunkte der Landtags- und Wahlkreisarbeit. Nach dem gemeinsamen Mittagessen war genügend Zeit eingeplant für einen Museumsbesuch und bei schönstem Wetter konnte das Außenambiente des Schlosses und so manch Eisbecher oder Kaffe genossen werden. Der ereignisreiche Tag hat den Besuchern von MdL Friedriszik sehr gut gefallen und ein nächstes Treffen bei Kaffee und Kuchen in der ASB-Einrichtung wurde vereinbart. 

Publiziert in Nachrichten

Vor 74 Jahren wurde das Konzentrationslager Wöbbelin von der 82. US-Luftlandedivision befreit. Jährlich gedenken der SPD-Ortsverein Ludwigslust und MdL Dirk Friedriszik mit vielen anderen Gästen der Opfer und der Befreiung des Außenlagers des KZ Neuengamme. Gegen das Vergessen!

 

Publiziert in Nachrichten
Montag, 18 März 2019 11:33

IHK - Regionalkonferenz in Ludwigslust

Einige Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ludwigslust nahmen zusammen mit MdL Dirk Friedriszik an der durch die IHK organisierten Regionalkonferenz in Ludwigslust teil. Es gab viele Anregungen, die wir aus Gesprächen mit den Unternehmerinnen und Unternehmern geführt haben, damit die wirtschaftliche Entwicklung in unserer Region auch weiterhin gut voran geht. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Jugend gerichtet. 

Fazit: Wir müssen uns um unsere Jugend kümmern.

Publiziert in Nachrichten
Montag, 18 März 2019 10:47

Einfach mal Danke sagen

Gemeinsam mit den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Ludwigslust und ihren Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Stadtvertretung am 26. Mai 2019 nutzen wir die Möglichkeit, unseren Frauen zu danken für das, was sie täglich leisten in Familie, im Beruf und im Ehrenamt. Wir können auf 100 Jahre aktives und passives Wahlrecht zurück schauen, aber der Kampf für gleiche Rechte und Chancen geht weiter. 

Publiziert in Nachrichten

Besonders gerne folgte der Landtagsabgeordnet Dirk Friedriszik der Einladung von Bauminister Christian Pegel zur Übergabe des lang ersehnten Fördermittelbescheides in Höhe von 2,69 Mio. Euro für das Ludwigsluster Prinzenpalais. Lange hat das Gebäude leer gestanden und es schien, dass die Verhandlungen mit dem ehemaligen Eigentümer kein Ende nehmen wollten. Nun wird die VEWOBA in mehreren Bauabschnitten im Prinzenpalais am Schloss ein modernes Wohnquartier unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes entstehen lassen.

Publiziert in Nachrichten

Anlässlich der Diskussion, die AfD durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, erklärt der justizpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dirk Friedriszik:
 „Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sich eine Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz. Die Bürger sind mit ihrem Empfinden damit sehr viel deutlicher als die Politik, die sich bisher viel zu zaghaft verhalten hat. Ich unterstütze daher den Vorstoß unserer Ministerpräsidentin, Manuela Schwesig, die Rechtsextremisten nicht weiter zu verharmlosen. Verbindungen zu rechtsradikalen Burschenschaften, zur „Identitären Bewegung“, zu sogenannten Preppern und, wie zuletzt in Chemnitz, zu Neonazis sprechen eine eindeutige Sprache. Der AfD geht es nicht darum, eine offene politische Debatte zu führen. Sie will die Nation spalten und die daraus resultierende Unruhe für einen Umsturz der bisherigen Ordnung nutzen. Manche AfD-Mitglieder haben ja aus ihren Gewaltphantasien auch keinen Hehl gemacht. Die wehrhafte Demokratie muss nun handeln und darf die „Zersetzungsmethoden“ der AfD nicht länger tatenlos hinnehmen.“

Publiziert in Nachrichten
Mittwoch, 15 August 2018 08:46

Manuela Schwesig zu Besuch in Ludwigslust

Am Mittwoch, 08. August 2018, hat der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik (SPD) die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, im Rahmen ihrer „Sommertour durch Mecklenburg-Vorpommern“, im Ludwigsluster Schloss begrüßt. Auch der Bundestagsabgeordnete Frank Junge (SPD), dem der Erhalt des Ludwigsluster Schlosses sehr am Herzen liegt, war bei diesem Termin zugegen. Hier haben die drei zunächst die bereits restaurierten Räume des Ostflügels besichtigt, ehe sie sich dem Westflügel widmeten, dessen Restaurierung nunmehr bald beginnen kann. Die drei Sozialdemokraten zeigten sich sehr erfreut darüber, dass die Finanzierung jetzt endgültig sichergestellt ist. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass es uns gemeinsam gelungen ist, die Restaurierung des Schlosses nunmehr komplett durch zu finanzieren. Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei Ministerpräsidentin Manuela Schwesig für ihr Engagement“, so Dirk Friedriszik. „Das Land MV trägt 50 Prozent der Gesamtkosten, die sich auf 23 Millionen Euro belaufen. Ebenso dankbar bin ich unserem Mitglied des Bundestages Frank Junge für seinen starken Einsatz seit 2016 für unser Schloss“, so Friedriszik weiter. „Bereits im Jahr 2016 konnte ich für die Sanierung des Goldenen Saals die Zusage über 1,4 Mio. Euro an Fördermitteln des Bundes für die Denkmalschutzmaßnahme übermitteln.“ kommentierte MdB Frank Junge und wertete dies als großen Erfolg für dieses Projekt. Bei mehreren Besuchen im Schloss Ludwigslust konnte sich Frank Junge von den bisher erfolgreich durchgeführten Restaurierungsmaßnahmen, wie der des Ostflügels, überzeugen und die noch anstehenden Baustellen besichtigen. Seitdem setzt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete dafür ein, Fördermittel für dieses herausragende Baudenkmal einzuwerben.

"Ich freue mich schon sehr auf meinen nächsten Besuch bei meinem Landtagskollegen Dirk Friedriszik in Ludwigslust und besonders auf die Fertigstellung des Westflügles, auch wenn die Arbeiten wohl erst 2022 fertiggestellt werden können", verabschiedete sich Manuela Schwesig nach ihrem rund eineinhalbstündigen Besuch. 

Publiziert in Nachrichten
Mittwoch, 20 Juni 2018 14:31

800 Jahre Uelitz

Am Wochenende feierte die Gemeinde Uelitz ihr 800-jähriges Jubiläum. Gerne folgte ich einer Einladung des Bürgermeisters Klaus-Otto Meyer in das geschmückte Festzelt am Sportplatz. Viele fleissige Helfer der Gemeinde haben dieses Fest über einen langen Zeitraum vorbereitet. Das Kulturprogramm der Rastower Kindertagesstätte, die Festrede des Bürgermeisters, die Vorstellung der Dorfgeschichte, die man als Buch an diesem Abend erwerben konnte - all das zeigte die Verbundenheit der Menschen in Uelitz zu ihrer Gemeinde. Im Gespräch mit dem Bürgermeister erfuhr ich, dass die Bauplätze in Uelitz sehr begehrt sind. Um so wichtiger ist es für Uelitz und seine Nachbargemeinden, dass die Sporthalle in Rastow gebaut, die Schule saniert und als Schulstandort gesichert wird. Auch das Thema Breitband und die Windenergie sind wichtige Themen in den Gemeindevertretersitzungen. Bevor zünftig an diesem Abend gefeiert wurde, versäumten Bürgermeister Meyer und seine Gemeindevertretung es nicht, sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern zu bedanken. Dem kann ich mich nur anschließen und sage: " Herzlichen Glückwunsch Uelitz zum Geburtstag und macht weiter so."

 

Publiziert in Nachrichten

Kürzlich besuchte ich mit meinem Fraktionskollegen Staatssekretär Patrick Dahlemann und unserer SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Frau Jana Klewe, die als Bürgermeisterkandidatin in Ludwigslust antritt, das Motodrom des MC Ludwigslust. Neben sehr interessanten und wichtigen Gesprächen mit Vertretern des Vorstandes hatten wir die Möglichkeit, die Bahn selbst mal unter die Lupe zu nehmen. Patrick Dahlemann machte auf dem Quad eine sehr gute Figur, gerne hätte ich mit ihm getauscht, aber meine Armverletzung schränkt mich noch ein. Eine tolle Arbeit, die der Verein hier leistet. Aber durch ehrenamtliches Engagement ist nicht alles zu leisten. Hier benötigt der Verein Hilfe. Der MC Ludwigslust kann sich dabei meiner Unterstützung im Rahmen meiner Möglichkeiten gewiss sein. 

Publiziert in Nachrichten
Seite 1 von 4
www.dirk-friedriszik.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.